Sneakers – Achtung Fälschungen und Re-Sale

Sneakers – auch 2017 ein Trend und ein beliebtes Fälschungs- und Betrugsobjekt.

2016 war unbestritten das „Jahr des Sneakers“. In Großbritannien überholte der Onlinehandel mit Sneakers den von High Heels. Und auch 2017 zeichnet sich ab: Die Sneaker stehen wieder im Fokus. Das sah man schon auf den bisherigen Fashion Week Schauen in Berlin und New York. Das wird auch in diesem Jahr zur Folge haben, dass die Einzelhändler in aller Welt sich 2017 auch wieder die neuesten It-Sneaker in die Regale stellen werden. Die Auslastung der beiden Topanbieter in diesem Segment – Nike und Adidas – wird entsprechend wieder hervorragend sein. Eine spezielle Herausforderung bleibt aber auch in Zukunft. Denn gerade Sneakers sind sehr stark davon betroffen, dass sie gefälscht werden. Besonders stark betroffen ist der Onlinehandel.

Risiko Fälschungen

Das heißt aber noch lange nicht, dass jemand, der günstige Sneakers online kaufen https://www.2sneakers.de/sneakers/ möchte, grundsätzlich betrogen wird bzw. eine Fälschung zugesandt bekommt. Doch tatsächlich haben Sneakers ein 3 Mal höheres Betrugsrisiko im Onlinehandel als andere Modeartikel. Grund dafür ist eben auch, weil sich der Absatz für die einst simpel als Sportschuhe bezeichneten Treter in der letzten Dekaden deutlich größer geworden ist. Die meisten Online-Schuhhändler sich dieses Risikos durchaus bewusst. Doch einige Präventionssysteme versagen tatsächlich. Verbraucher sollten aus dem Grund darauf achten, dass sie die Sneaker nicht irgendwo, sondern beim zertifizierten Händler bestellen. Dieser hat in der Regel auch schon ein Auge darauf gehabt, dass er keinen Fälschungen aufgesessen ist.

Betrug durch Kunden

Da Sneaker in den letzten Jahren auch immer mehr und mehr zu einem begehrten Sammelartikel wurden, gibt es auch unter den Kunden von einem Onlineshop den einen oder anderen Kunden, die die erworbenen Sneaker gerne auch mal weiterverkaufen. Doch auch hier gibt es bei den Onlinehändler sozusagen „Alarmglocken“, die läuten, wenn zum Beispiel von ein Paar Sneaker in der gleichen Größe gleich mehrere Paar bestellt werden. Re-Sale ist heute aber nichts Ungewöhnliches.